fbpx

Erfolg hinter den Kulissen: Einblicke in AML Compliance Officer

Posted in Bekämpfung der Geldwäsche (AML) on Februar 24, 2024
1708758037529X226552091313327420 Feature 1

Die Rolle des AML-Compliance-Beauftragten verstehen

Ein AML-Compliance-Beauftragter ist eine entscheidende Figur im Kampf gegen Finanzkriminalität. Diese Person spielt eine Schlüsselrolle beim Schutz nicht nur ihrer Organisation, sondern auch des gesamten Finanzsystems vor den Bedrohungen der Geldwäsche.

Hauptaufgaben

Der AML-Compliance-Beauftragte ist für die Überwachung der Erstellung, Implementierung und laufenden Aufsicht des Anti-Geldwäsche-Compliance-Programms (Sanction Scanner) seines Instituts verantwortlich. Sie arbeiten gewissenhaft daran, sicherzustellen, dass ihr Unternehmen die AML-Richtlinien strikt befolgt und die notwendigen Vorkehrungen zur Bekämpfung der Finanzkriminalität trifft, wobei sie häufig AML-Softwarelösungen zur Unterstützung ihrer Prozesse einsetzen.

Zu ihren Aufgaben gehört auch die Überwachung und das Screening großer Datenmengen zur Verhinderung von Finanzkriminalität, eine Aufgabe, die insbesondere bei Finanzinstituten und Finanzdienstleistern von entscheidender Bedeutung ist (Sanction Scanner). Darüber hinaus haben sie die Aufgabe, AML-Richtlinien und -Verfahren zu entwickeln, umzusetzen und durchzusetzen, um Risiken im Zusammenhang mit Finanzkriminalität zu mindern.

AML-Compliance-Beauftragte spielen auch eine zentrale Rolle bei der Einrichtung strenger interner Kontrollen, der Durchführung regelmäßiger Audits und der Zusammenarbeit mit Strafverfolgungsbehörden und Aufsichtsbehörden, um das gesamte AML-Compliance-Programm (KYC-Hub) zu stärken.

Erforderliche Fachkenntnisse und Fähigkeiten

Die Rolle eines AML-Compliance-Beauftragten erfordert ein tiefes Verständnis der AML-Vorschriften und die Fähigkeit, komplexe Anforderungen zu interpretieren und sie im Rahmen des Risikomanagements und der Compliance-Praktiken des Unternehmens effektiv anzuwenden. Dieses Verständnis ist entscheidend für die Entwicklung eines effektiven AML-Compliance-Rahmens , der sich an den regulatorischen Erwartungen und der Risikobereitschaft des Unternehmens orientiert.

Kontinuierliche Schulungen und Schulungen sind für AML-Beamte unerlässlich, um ihre Fähigkeiten und Kenntnisse bei der effektiven Aufdeckung und Verhinderung von Finanzkriminalität zu verbessern. Dazu gehört die Teilnahme an AML-Compliance-Schulungsprogrammen , um mit den Änderungen in der regulatorischen Landschaft und den Fortschritten in der Compliance-Technologie Schritt zu halten.

Neben ihrem technischen Fachwissen müssen AML-Compliance-Beauftragte auch über ausgeprägte Kommunikationsfähigkeiten verfügen, da ihre Rolle häufig die Interaktion mit verschiedenen Interessengruppen umfasst, darunter Aufsichtsbehörden, Strafverfolgungsbehörden, interne Teams und die Geschäftsleitung.

Durch diese Kombination von Wissen, Fähigkeiten und Verantwortlichkeiten tragen AML-Compliance-Beauftragte wesentlich zu den Bemühungen ihrer Unternehmen zur Bekämpfung von Geldwäsche und anderen Formen der Finanzkriminalität bei. Ihre Rolle ist ein Beweis dafür, wie wichtig robuste Compliance-Praktiken für die Aufrechterhaltung der Integrität des globalen Finanzsystems sind.

Herausforderungen bei der AML-Compliance

Im sich ständig weiterentwickelnden Bereich der Geldwäschebekämpfung (AML) stehen Compliance-Beauftragte vor zahlreichen Herausforderungen. Diese reichen von Ressourcenknappheit und hohem Bedarf über das Management grenzüberschreitender Standards bis hin zur Integration komplexer Prozesse. Das Verständnis dieser Herausforderungen kann einem AML-Compliance-Beauftragten helfen, effektive Strategien zu entwickeln und die Gesamteffizienz des AML-Compliance-Programms zu steigern.

Ressourcenknappheit und hohe Nachfrage

Finanzinstitute, insbesondere kleinere und mittelständische Unternehmen, haben oft mit einem Mangel an Compliance-Beauftragten, Teams und Ressourcen zu kämpfen, um Outsourcing-Lösungen bereitzustellen (Sanction Scanner). Damit verbunden ist die hohe Nachfrage nach kompetenten AML-Fachleuten, was zu Herausforderungen bei der Suche nach qualifizierten Kandidaten führen kann. Teure Onboarding-Kosten und die Notwendigkeit laufender AML-Compliance-Schulungen aufgrund hoher Fluktuationsraten verschärfen diese Herausforderungen zusätzlich.

Strategien wie proaktive Ansätze für die AML-Compliance, robuste Datenmanagementstrategien und die Nutzung von AML-Compliance-Software können dazu beitragen, diese Herausforderungen zu mindern und die Effektivität des AML-Compliance-Frameworks zu verbessern.

Verwaltung grenzüberschreitender Standards

Die Verwaltung grenzüberschreitender und länderübergreifender AML-Compliance-Standards stellt für Banken und Finanzinstitute eine große Herausforderung dar. Dies beinhaltet die Navigation und Einhaltung verschiedener AML-Vorschriften in verschiedenen Gerichtsbarkeiten. Angesichts des globalen Charakters von Finanztransaktionen ist das Verständnis und die Einhaltung dieser verschiedenen AML-Compliance-Vorschriften ein entscheidender Aspekt der Rolle eines AML-Compliance-Beauftragten.

Zentralisierte Compliance-Funktionen und fortschrittliche Analysetools können bei der Verwaltung dieser grenzüberschreitenden Standards helfen und sicherstellen, dass alle AML-Compliance-Anforderungen in verschiedenen Gerichtsbarkeiten erfüllt werden.

Integration komplexer Prozesse

Die Einhaltung der Geldwäschevorschriften erfordert die Integration komplexer Prozesse und Technologielösungen. Dazu gehört auch die Integration von Know Your Customer (KYC)-Daten und -Systemen, die aufgrund von Daten, die in verschiedenen Formaten und Systemen innerhalb von Organisationen gespeichert sind (Sanction Scanner), zeitaufwändig und herausfordernd sein kann.

Der Einsatz von AML-Compliance-Software kann dazu beitragen, diesen Prozess zu vereinfachen und sicherzustellen, dass alle relevanten Daten leicht zugänglich sind und effektiv analysiert werden können. Durch die Integration dieser Systeme können Compliance-Beauftragte ihre Prozesse rationalisieren, die Wahrscheinlichkeit von Fehlern verringern und die Gesamteffektivität ihrer AML-Compliance-Richtlinie und AML-Compliance-Kontrollen verbessern.

Sich diesen Herausforderungen zu stellen und sie zu meistern, ist ein entscheidender Teil der Rolle eines AML-Compliance-Beauftragten. Durch das Verständnis dieser Herausforderungen und die Implementierung effektiver Strategien können Unternehmen ihre AML-Compliance-Bemühungen verbessern und sicherstellen, dass sie alle regulatorischen Anforderungen erfüllen und sich vor Finanzkriminalität schützen.

Bedeutung der AML-Zertifizierung

In der sich ständig weiterentwickelnden Landschaft der Anti-Geldwäsche-Compliance (AML) wird die Erlangung einer AML-Zertifizierung immer wichtiger. Diese Zertifizierungen statten einen angehenden oder aktuellen AML-Compliance-Beauftragten mit den notwendigen Kenntnissen und Fähigkeiten aus, um komplexe Anforderungen zu interpretieren und sie effektiv in den Risikomanagement- und Compliance-Praktiken des Unternehmens (KYC Hub) anzuwenden.

Zertifizierter Spezialist für Geldwäschebekämpfung (CAMS)

Eine der anerkanntesten AML-Zertifizierungen ist der Certified Anti-Money Laundering Specialist (CAMS). Diese Zertifizierung wird in der Branche sehr geschätzt und zeigt ein hohes Maß an Engagement für berufliches Wachstum und Compliance-Exzellenz. Mit der CAMS-Zertifizierung bestätigt ein AML-Compliance-Beauftragter sein tiefes Verständnis der AML-Vorschriften und seine Fähigkeit, AML-Richtlinien und -Verfahren zu entwickeln, umzusetzen und durchzusetzen, um Risiken im Zusammenhang mit Finanzkriminalität zu mindern (Indeed).

Darüber hinaus wird von AML-Compliance-Beauftragten mit einer CAMS-Zertifizierung erwartet, dass sie strenge interne Kontrollen einrichten, regelmäßige Audits durchführen und mit Strafverfolgungsbehörden und Aufsichtsbehörden zusammenarbeiten, um das gesamte AML-Compliance-Programm zu stärken. Durch die Förderung einer Kultur der Compliance und Rechenschaftspflicht innerhalb der Organisation können diese Beamten Finanzkriminalität proaktiv verhindern und den Ruf und die Integrität der Institution schützen.

Auswirkungen auf Jobaussichten und Gehalt

Der Besitz einer AML-Zertifizierung wie CAMS erhöht nicht nur die berufliche Glaubwürdigkeit, sondern wirkt sich auch erheblich auf die Jobaussichten und Verdienstmöglichkeiten aus. Da die Nachfrage nach sachkundigen und qualifizierten AML-Compliance-Beauftragten weiter steigt, ist es wahrscheinlicher, dass sich diejenigen mit anerkannten Zertifizierungen auf dem wettbewerbsintensiven Arbeitsmarkt abheben.

Darüber hinaus kann die Zertifizierung auch zu einem erhöhten Verdienstpotenzial führen. Während die Gehälter je nach Branche, Standort und Erfahrungsniveau variieren, verdienen AML-Compliance-Beauftragte mit einer CAMS-Zertifizierung in der Regel mehr als ihre nicht zertifizierten Kollegen. Dies spiegelt oft den Wert wider, den Arbeitgeber formalen Schulungen und Zertifizierungen beimessen, indem sie die Fachkenntnisse und Fähigkeiten anerkennen, die zertifizierte Fachkräfte in ihre Rollen einbringen.

Die Erlangung einer AML-Zertifizierung ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg zu einem effektiven AML-Compliance-Beauftragten. Es bietet nicht nur eine solide Grundlage an Wissen und Fähigkeiten, sondern signalisiert auch die Verpflichtung, die höchsten Standards für Compliance und Ethik im Kampf gegen Finanzkriminalität einzuhalten. Als solches ist es eine wichtige Überlegung für jeden, der auf dem Gebiet der AML-Compliance vorankommen möchte.

Auswirkungen der Technologie auf die AML-Compliance

Der Aufstieg der Technologie hat unbestreitbar die Bemühungen zur Bekämpfung der Geldwäsche (AML) beeinflusst. Sie hat die Landschaft verändert, indem sie Tools eingeführt hat, die bei der Aufdeckung und Verhinderung von Finanzkriminalität helfen, aber auch neue Herausforderungen mit sich bringt, mit denen sich AML-Compliance-Beauftragte auseinandersetzen müssen.

Rolle von Fintech bei der Einhaltung von Geldwäschevorschriften

Das Aufkommen von Finanztechnologien (Fintech) hat den Finanzsektor verändert und bietet moderne Lösungen, die die Effizienz und das Kundenerlebnis verbessern. Nichtsdestotrotz stellen diese Fortschritte auch neue Herausforderungen für AML-Compliance-Beauftragte dar, da Kriminelle diese Technologien zunehmend ausnutzen, um Geld zu waschen und sich der Entdeckung zu entziehen. Daher ist es für AML-Compliance-Beauftragte unerlässlich geworden, ihre Strategien und Tools anzupassen, um diese neuen Bedrohungen im digitalen Zeitalter wirksam zu bekämpfen.

Technologische Fortschritte haben sich erheblich auf das AML-Compliance-Programm ausgewirkt, insbesondere in Bereichen wie Transaktionsüberwachung, Sorgfaltspflicht gegenüber Kunden und Risikobewertung. Der Einsatz von Fintech ermöglicht es AML-Compliance-Beauftragten, diese Prozesse zu automatisieren und so die Effizienz und Genauigkeit zu verbessern.

Mit der Verbreitung digitaler Zahlungssysteme, Kryptowährungen und anderer Fintech-Innovationen ist jedoch auch das Risiko von Geldwäsche und anderen Finanzverbrechen gestiegen. Daher müssen AML-Compliance-Beauftragte ihr Wissen und ihre Fähigkeiten ständig aktualisieren, um diesen sich entwickelnden Bedrohungen immer einen Schritt voraus zu sein.

Einsatz von AML-Softwarelösungen

Um mit diesen Veränderungen Schritt zu halten, wenden sich viele Unternehmen AML-Softwarelösungen zu. Diese Tools nutzen fortschrittliche Technologien wie künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen, um verdächtige Transaktionen zu erkennen, Kunden-Due-Diligence-Prüfungen durchzuführen und Risiken effektiver zu bewerten.

Der Einsatz von AML-Compliance-Software kann die Fähigkeit eines Unternehmens, Finanzkriminalität zu verhindern und aufzudecken, erheblich verbessern. Diese Tools können verschiedene Compliance-Aufgaben automatisieren, manuelle Fehler reduzieren und genauere und zeitnahe Berichte liefern. Darüber hinaus können sie Unternehmen dabei helfen, komplexe Vorschriften und Standards wie den Bank Secrecy Act (BSA) und den Patriot Act einzuhalten.

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass AML-Softwarelösungen keine Einheitslösung sind. Jedes Unternehmen hat einzigartige Bedürfnisse und Risiken, und die effektivste AML-Software ist diejenige, die auf diese spezifischen Anforderungen zugeschnitten werden kann.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Technologie die Einhaltung der AML-Vorschriften sowohl erleichtert als auch erschwert hat. Es ist ein leistungsstarkes Tool, das, wenn es richtig eingesetzt wird, die AML-Bemühungen eines Unternehmens erheblich verbessern kann. Sie bringt aber auch neue Herausforderungen mit sich, die ständige Wachsamkeit und Anpassung erfordern. Daher ist die Rolle des AML-Compliance-Beauftragten in diesem digitalen Zeitalter wichtiger denn je.

Richtlinien und Vorschriften zur AML-Compliance

Ein gründliches Verständnis der Richtlinien und Vorschriften zur Bekämpfung der Geldwäsche (AML) ist für jeden AML-Compliance-Beauftragten von entscheidender Bedeutung. Diese Vorschriften gewährleisten einen standardisierten Ansatz zur Verhinderung und Aufdeckung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung . Unter den vielen Richtlinien, die die Einhaltung der Geldwäsche regeln, sind die Vierte EU-Richtlinie zur Geldwäsche und die Richtlinien der Europäischen Bankenaufsichtsbehörde zwei erwähnenswert, auf die wir im Folgenden näher eingehen werden.

Die Vierte EU-Geldwäscherichtlinie

Die Vierte EU-Richtlinie zur Geldwäsche, auch bekannt als 4AMLD, ist eine wichtige Verordnung, die erhebliche Auswirkungen auf die AML-Compliance-Aktivitäten hat. Diese Richtlinie schreibt vor, dass Kredit- oder Finanzinstitute einen Compliance-Beauftragten für die Bekämpfung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung auf Managementebene ernennen müssen. Es verlangt auch, dass ein Leitungsorgan für die Umsetzung der AML-Gesetze, -Vorschriften und -Verwaltungsvorschriften für die Einhaltung der Vorschriften gemäß der Richtlinie (VinciWorks) verantwortlich ist.

4AMLD umreißt die Verantwortlichkeiten eines AML-Compliance-Beauftragten und betont die Bedeutung dieser Rolle für die Implementierung und Aufrechterhaltung eines effektiven AML-Compliance-Programms. Diese Richtlinie dient als grundlegender Leitfaden für die Festlegung einer Richtlinie zur Einhaltung der Geldwäsche und die Entwicklung robuster Kontrollen zur Einhaltung der Geldwäschevorschriften , die wesentliche Elemente eines umfassenden Rahmens für die Einhaltung der Geldwäsche sind.

Leitlinien der Europäischen Bankenaufsichtsbehörde

Neben der 4AMLD gibt die Europäische Bankenaufsichtsbehörde (EBA) wichtige Richtlinien vor, die die Verantwortlichkeiten eines AML-Compliance-Beauftragten prägen. Im Juni 2022 veröffentlichte die EBA einen Abschlussbericht, in dem klare Erwartungen an die Rolle, Aufgaben und Verantwortlichkeiten des AML-Compliance-Beauftragten und des Managements im Zusammenhang mit der Bekämpfung von Finanzkriminalität und der Sicherstellung der AML-Compliance (VinciWorks) dargelegt wurden.

Diese Richtlinien dienen als wertvolle Ressource für AML-Compliance-Beauftragte und betonen die Bedeutung kontinuierlicher AML-Compliance-Schulungen und des Einsatzes von AML-Compliance-Software zur Rationalisierung von Compliance-Aktivitäten.

Durch die Einhaltung dieser Richtlinien und Vorschriften kann ein AML-Compliance-Beauftragter die AML-Compliance-Anforderungen effektiv verwalten und zu den umfassenderen Bemühungen zur Verhinderung von Finanzkriminalität beitragen. Ein umfassendes Verständnis dieser Vorschriften finden Sie auf unserer detaillierten Seite zu den AML-Compliance-Vorschriften . Eine Kurzanleitung finden Sie in unserer Checkliste zur Einhaltung der AML-Vorschriften.

Strategien für eine effektive AML-Compliance

Das erfolgreiche Management der Anti-Geldwäsche-Compliance (AML) erfordert strategische Planung und effiziente Umsetzung. AML-Compliance-Beauftragte spielen in diesem Prozess eine entscheidende Rolle, indem sie Strategien entwickeln und durchsetzen, um sicherzustellen, dass ihre Unternehmen alle regulatorischen Anforderungen erfüllen. In diesem Abschnitt werden wir zwei Schlüsselstrategien untersuchen: einen proaktiven Ansatz mit robustem Datenmanagement und zentralisierte Compliance-Funktionen mit Technologiestrategien.

Proaktiver Ansatz und robustes Datenmanagement

Ein proaktiver Ansatz zur Einhaltung der Geldwäschevorschriften ist unerlässlich, um Finanzkriminalität effektiv aufzudecken und zu verhindern. AML-Compliance-Beauftragte müssen strenge interne Kontrollen einrichten, regelmäßige Audits durchführen und mit Strafverfolgungsbehörden und Aufsichtsbehörden zusammenarbeiten, um das gesamte AML-Compliance-Programm zu stärken.

Ein robustes Datenmanagement ist ein wichtiger Bestandteil dieses proaktiven Ansatzes. Durch den Einsatz fortschrittlicher Analysetools können Unternehmen verdächtige Aktivitäten besser erkennen und schnell reagieren. AML-Compliance-Beauftragte müssen über ein tiefes Verständnis der AML-Vorschriften und die notwendigen Fähigkeiten verfügen, um komplexe Anforderungen zu interpretieren und sie effektiv in den Risikomanagement- und Compliance-Praktiken ihres Unternehmens anzuwenden.

Darüber hinaus kann die Förderung einer Kultur der Compliance und Verantwortlichkeit innerhalb der Organisation diese Bemühungen weiter stärken. Dazu gehören kontinuierliche AML-Compliance-Schulungen und Schulungen für Mitarbeiter, um ihre Fähigkeiten und Kenntnisse bei der Aufdeckung von Finanzkriminalität zu verbessern.

Zentralisierte Compliance-Funktionen und Technologiestrategien

Die Zentralisierung von Compliance-Funktionen kann die Effizienz verbessern und eine konsistente Anwendung von AML-Richtlinien und -Verfahren sicherstellen. Dazu gehört die Schaffung eines einheitlichen Rahmens für alle Funktionen im Zusammenhang mit der Geldwäsche, einschließlich der Entwicklung von Richtlinien, der Risikobewertung, der Transaktionsüberwachung und der Berichterstattung.

Die Ergänzung zentralisierter Compliance-Funktionen durch Technologiestrategien kann die AML-Bemühungen erheblich verbessern. Durch den Einsatz von AML-Compliance-Software können Institutionen viele Compliance-Aufgaben automatisieren, Fehler reduzieren und wertvolle Ressourcen freisetzen. Diese Lösungen können auch wertvolle Analyse- und Berichtsfunktionen bereitstellen, um die Entscheidungsfindung zu unterstützen und die Einhaltung der Vorschriften gegenüber den Aufsichtsbehörden nachzuweisen.

AML-Compliance-Beauftragte haben die Aufgabe, sicherzustellen, dass das Unternehmen keine Geldwäsche unterstützt oder anfällig für kriminelle Risiken wird. Die Implementierung einer unternehmensweiten AML-Compliance-Richtlinie, die Fokussierung auf interne Systeme zur Aufdeckung und Verhinderung von Geldwäscheaktivitäten und die Meldung dieser Aktivitäten an die Behörden sind wesentliche Aufgaben in dieser Rolle.

Durch die Nutzung dieser Strategien können AML-Compliance-Beauftragte effektiv durch die komplexe Landschaft der AML-Vorschriften navigieren und einen robusten AML-Compliance-Rahmen schaffen, um den Ruf und die Integrität ihres Unternehmens zu schützen.

Die Zukunft der AML-Compliance

Die Landschaft der Anti-Geldwäsche-Compliance (AML) ist dynamisch und entwickelt sich ständig weiter, geprägt von neuen Finanztechnologien, sich ändernden Vorschriften und dem globalen Kampf gegen Finanzkriminalität. Die Rolle des AML-Compliance-Beauftragten ist in diesem Zusammenhang von entscheidender Bedeutung, da er für die Implementierung und Überwachung von Compliance-Programmen innerhalb von Finanzinstituten verantwortlich ist (Indeed).

Erwartetes Nachfragewachstum

Es wird erwartet, dass die Nachfrage nach AML-Compliance-Beauftragten steigen wird, da die Finanzvorschriften strenger werden (Indeed). Dies wird zu mehr Beschäftigungsmöglichkeiten in diesem Bereich führen. AML-Compliance-Beauftragte spielen eine entscheidende Rolle bei der Verhinderung von Finanzkriminalität wie Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung, indem sie strenge interne Kontrollen einrichten, regelmäßige Audits durchführen und mit Strafverfolgungsbehörden und Aufsichtsbehörden zusammenarbeiten.

Da sich die digitale Landschaft weiterentwickelt und Kriminelle Finanztechnologien nutzen, um Geld zu waschen und sich der Entdeckung zu entziehen, müssen AML-Beamte ihre Strategien und Instrumente anpassen, um diese neuen Bedrohungen wirksam zu bekämpfen (KYC Hub). Dazu gehört die Verwendung von AML-Compliance-Software und die Aktualisierung von AML-Compliance-Schulungen.

Sich entwickelnde regulatorische Landschaft

Auch die regulatorische Landschaft für die Einhaltung von Geldwäschevorschriften ändert sich. So hat die Europäische Bankenaufsichtsbehörde (EBA) am 14. Juni 2022 Leitlinien veröffentlicht, in denen die Verantwortlichkeiten des AML/CFT-Compliance-Beauftragten von Kredit- und Finanzinstituten dargelegt sind. Diese Richtlinien betonen die Notwendigkeit von AML-Lösungen für Banken und legen Anforderungen und Pflichten an den Compliance-Beauftragten in Bezug auf die Größe, Komplexität und operative Anfälligkeit für kriminelle Risiken von Finanzgeschäften fest.

Darüber hinaus schreibt die Vierte EU-Geldwäscherichtlinie (4AMLD) vor, dass Kredit- oder Finanzinstitute einen AML/CFT-Compliance-Beauftragten auf Managementebene ernennen. Diese Person ist dafür verantwortlich, die Einhaltung der Gesetze, Vorschriften und Verwaltungsvorschriften zur Bekämpfung der Geldwäsche gemäß der Richtlinie sicherzustellen.

Die Zukunft der AML-Compliance liegt in der kontinuierlichen Anpassung und Verbesserung von AML-Compliance-Programmen , um der sich entwickelnden regulatorischen Landschaft gerecht zu werden und aufkommende Bedrohungen durch Finanzkriminalität zu bekämpfen. Dies erfordert, dass AML-Compliance-Beauftragte mit den Änderungen der AML-Compliance-Vorschriften Schritt halten und ihre AML-Compliance-Checkliste und AML-Compliance-Richtlinie entsprechend anpassen. Er unterstreicht auch, wie wichtig es ist, über robuste Kontrollen zur Einhaltung der Geldwäsche und einen soliden Rahmen für die Einhaltung der Geldwäsche zu verfügen.